Geglückter Ankauf des Selbstbildnisses von Gabriele Münter



Das Schloßmuseum Murnau erhielt 2016 die Möglichkeit, mit der großzügigen Unterstützung der W. u. E. K. Stiftung und der Kulturstiftung der Länder gemeinsam mit der Ernst von Siemens Kunststiftung, München, ein um 1909 entstandenes Selbstbildnis von Gabriele Münter für seine Sammlung aus Privatbesitz anzukaufen.

Das Bild ist in der für Gabriele Münter entscheidenden künstlerischen Phase zwischen 1908 und 1911 entstanden, in die die legendären Murnauer Malaufenthalte mit Wassily Kandinsky, Alexej von Jawlensky und Marianne von Werefkin, der Kauf des Murnauer Hauses und die darin stattfindenden Redaktionssitzungen zum Almanach "Der Blaue Reiter" mit Künstler-kollegen wie Franz Marc und August Macke fallen.

Die Malerin stellt sich in dem hier erstmals ausdrücklich und ungeschönt als schaffende Künstlerin dar. Mit dem Malkittel bekleidet, den Kopf leicht gedreht, sieht sie mit offenem, aber doch skeptischen Blick ihr Gegenüber an. Das Bild veranschaulicht ihre kurz zuvor erworbene künstlerische Maltechnik – die Reduzierung auf das Wesentliche, das gekonnte Setzen ausdrucksstarker Farbakzente und ein kraftvoller Pinselstrich – und ist gleichzeitig, ohne jegliches repräsentative Bestreben, selbstkritische Momentaufnahme ihres Selbst-verständnisses als Künstlerin. Als gebündelter Ausdruck der in Murnau vollzogenen Fortschritte ist es somit essentiell für die Sammlung des Schloßmuseums, welches sich zur Aufgabe gemacht hat, Leben und Werk Gabriele Münters in allen Entwicklungsstufen für die Besucher erfahrbar zu machen und sich vor allem der Murnauer Zeit der Künstlerin zu widmen, die in zwei Phasen anschaulich wird: In den Werken zwischen 1908 und 1914 und den Werken nach ihrer Rückkehr nach Murnau ab 1931.

Als Dauerleihgabe war das Selbstbildnis Gabriele Münters seit der Öffnung des Museums 1993 eines der zentralen Werke innerhalb der Dauerausstellung zu Leben und Werk der Künstlerin und fester Bestandteil der Führungen und Station des Audioguides.
Der nun ermöglichte Ankauft stellt somit eine große Bereicherung für die Sammlung dar.

Zur Pressemitteilung der Kulturstiftung der Länder geht es hier

Bildnachweis: Gabriele Münter, Öl auf Karton, Schloßmuseum Murnau und Ernst von Siemens Kunststiftung, München, Inv. 11322, Erworben mit Hilfe der Kulturstiftung der Länder und der W. und E. K. Stiftung © VG Bild-Kunst, Bonn 2017